Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Chinese Boxes

Originaltitel: CHINESE BOXES

Kriminalfilm

Produktionsland: Großbritannien/BR Deutschland
Produktionsjahr: 1984
Produktionsfirma: Palace Pictures/Chris Sievernich Prod.
Länge: 83 Minuten
FSK: ab 16
Erstauffuehrung: 26.3.1986 Video

Darsteller: Will Patton (Langdon Marsch), Gottfried John (Zwemmer), Adelheid Arndt (Sarah), Robbie Coltrane (Harwood), Beate Jensen (Donna), Susanne Meierhofer (Eva), Martin Müller

Produzent: Chris Sievernich

Regie: Christopher Petit

Drehbuch: Christopher Petit, L.M. Kit Carson

Kamera: Peter Harvey

Musik: Günther Fischer

Schnitt: Alfred Srp

Inhalt

Ein junger Amerikaner in Berlin wird in einem undurchsichtigen Geflecht aus privaten Beziehungen und mörderischen Machenschaften um Drogenhandel und -schmuggel als Köder mißbraucht und überlebt das Geschehen als gebrochener Außenseiter. Auf der Folie eines Kriminalfilms angesiedelte Meditation über eine verlorene Generation ohne Orientierung und Kraft zur Initiative. In einzelnen Szenen von faszinierender Dichte, verliert sich der übermäßig ambitionierte Film in seinem spröden und kalten Weltbild und im Hang zu Fatalismus und Selbstmitleid.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)