Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Schrei der Gehetzten

Originaltitel: VIVA VILLA

Abenteuerfilm, Literaturverfilmung, Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1934
Produktionsfirma: MGM
Länge: 109 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 18.10.1957/2.12.1967 ARD

Darsteller: Wallace Beery (Pancho Villa), Fay Wray (Teresa), Leo Carrillo (Sierra), Stuart Erwin (Johnny Sykes), George E. Stone (Emilio Chavito), Donald Cook (Don Felipe), Joseph Schildkraut (General Pascal), Henry B. Walthall (Madero), Frank Puglia (Villas Vater), John Merkel, Charles Stevens, Harry Cording, Francis McDonald (einer von Villas Männern), Julian Rivero (Telegrafist), Mischa Auer (Militär- Attaché)

Produzent: David O. Selznick

Regie: Jack Conway, Howard Hawks

Drehbuch: Ben Hecht

Kamera: James Wong Howe, Charles G. Clarke

Musik: Herbert Stothart

Schnitt: Robert J. Kern

Vorlage: O.B. Stade, Edgcumb Pinchon

Inhalt

Bilderbogenartige Schilderung der Revolutionswirren in Mexiko (1910-1923): Der ebenso legendäre wie umstrittene Pancho Villa befreit sein Volk von den Unterdrückern. Packender, aber streckenweise brutaler Abenteuerfilm mit hervorragenden schauspielerischen Leistungen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)