Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Sieger (1952)

Originaltitel: THE QUIET MAN, Verweistitel: Die Katze mit den roten Haaren

Boxerfilm, Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1952
Produktionsfirma: Republic
Länge: 125 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 1.5.1953/31.7.1972 ZDF/31.10.2000 DVD
DVD-Anbieter: Kinowelt (FF, Mono dt.)

Darsteller: John Wayne (Sean Thornton), Maureen O'Hara (Mary Kate Danaher), Barry Fitzgerald (Michaeleen Og Flynn), Victor McLaglen (Red Will Danaher), Ward Bond (Fr. Peter Lonergan)

Produzent: John Ford, Merian C. Cooper, Michael Killanin

Regie: John Ford

Drehbuch: Frank Nugent

Kamera: Winton C. Hoch, Archie Stout

Musik: Victor Young

Schnitt: Jack Murray

Vorlage: Maurice Walsh

Auszeichnungen

Venedig (1952, Silberner Löwe), Oscar (1953, Beste Regie – John Ford), Oscar (1953, Beste Kamera: Farbe – Archie Stout), Oscar (1953, Beste Kamera: Farbe – Winton C. Hoch)

Inhalt

Nachdem sein letzter Gegner im Ring gestorben ist, hängt ein umjubelter Preisboxer seine Handschuhe an den Nagel und kehrt aus Amerika in die irische Heimat zurück. Auch dort jedoch findet er nicht den erhofften Frieden. Um das Mädchen seiner Wahl zu gewinnen, muß er noch einmal zum Kampf antreten - gegen ihren Bruder. Hervorragend inszenierte derb-heitere Komödie aus dem irischen Dorfmilieu, deren Handlungsvorbild Shakespeares "Der Widerspenstigen Zähmung" lieferte. (Alternativtitel: "Die Katze mit dem roten Haar")


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)