Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Reisekamerad

Originaltitel: VANDRONIK

Literaturverfilmung, Märchenfilm

Produktionsland: BR Deutschland/CSFR/Italien/Österreich/Frankreich
Produktionsjahr: 1990
Produktionsfirma: Omnia/ZDF/Slovensky/RAI Due/TVE/Films du Sabre/FR 3
Länge: 89 Minuten
FSK: o.A.
Erstauffuehrung: 29.3.1991 ZDF

Darsteller: Tomás Valík (Jan), Matthias Habich (Magus, der Magier), Thomas Bachschmidt (Reisekamerad), Mapi Galán (Hexe), Sergio Fiorentini (König)

Regie: Ludvík Ráza

Drehbuch: Michael Schulz, Ludvík Ráza

Kamera: Jirí Macák

Musik: Petr Hapka

Vorlage: Hans Christian Andersen

Inhalt

Abenteuerlich aufbereiteter Märchenfilm nach Hans-Christian Andersen. Nachdem er verhindert hat, daß zwei finstere Gesellen einen Leichnam aus einer Kirche stehlen, findet ein bescheidener Junge, dessen Leben von einem bösen Magier bedroht wird, in einem mysteriösen Reisebegleiter einen Beschützer. Als der Junge um die Hand einer schönen Prinzessin wirbt, hilft er ihm, drei entscheidende Fragen zu beantworten. Ein sehr schöner Film mit vielen wechselnden Schauplätzen und einigen magischen Komponenten; die humane Gesinnung wird in fantasievolle Szenen umgesetzt, die den philosophischen Gehalt in Symbolen vermitteln. Die aufregende und turbulente Story findet in einem allgemeinen Versöhnungsfest einen stimmungsvollen Ausklang.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)