Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Wahrheit über Rosemarie

Verweistitel: Glanz und Elend einer Verlorenen

Biografie

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1959
Produktionsfirma: Rapid/Fritko
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 12;f (früh.18;nf)
Erstauffuehrung: 23.10.1959

Darsteller: Belinda Lee (Rosemarie Nitribitt), Walter Rilla (Woltikoff), Paul Dahlke (Reimer), Jan Hendriks (Salzmann), Hans Nielsen (Bernbeil)

Produzent: Dieter Fritko, Wolfgang Hartwig

Regie: Rudolf Jugert

Drehbuch: Joachim Bartsch

Kamera: Georg Krause

Musik: Willi Mattes

Schnitt: Herbert Taschner

Inhalt

Das Leben der Luxusdirne Nitribitt (Das Mädchen Rosemarie") in einer zweiten Verfilmung. Zunächst als Skandalstück angekündigt, dann in "gereinigter" Fassung mit einem moralisierenden Akzent versehen, unterliegt die spekulative Absicht der Produktion keinem Zweifel. (Alternativtitel: "Glanz und Elend einer Verlorenen")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)