Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Wenn der Postmann zweimal klingelt

Originaltitel: THE POSTMAN ALWAYS RINGS TWICE

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1980
Produktionsfirma: Lorimar
Länge: 121 Minuten
FSK: ab 18; f (Video 16)
Erstauffuehrung: 13.8.1981

Darsteller: Jessica Lange (Cora Papadakis), Jack Nicholson (Frank Chambers), John Colicos (Nick Papadakis), Michael Lerner (Katz), John P. Ryan (Kennedy), Anjelica Huston (Madge), William Taylor (Sackett)

Produzent: Charles Mulvehill, Bob Rafelson

Regie: Bob Rafelson

Drehbuch: David Mamet

Kamera: Sven Nykvist

Musik: Michael Small

Schnitt: Graeme Clifford

Vorlage: James M. Cain

Inhalt

Die Leidenschaft zwischen einem Vagabunden und der jungen Frau eines Raststättenbesitzers führt zum Mord an deren Mann und zur Selbstzerstörung des Paares. Die vierte Verfilmung des gleichnamigen Romans von James M. Cain (nach "Le dernier tournant", 1939, von Pierre Chenal, "Im Netz der Leidenschaften" und "Ossessione - Von Liebe besessen"). Ein gut gespielter melodramatischer Kriminalfilm, der die Geschichte einer verhängnisvollen Leidenschaft mit sorgfältiger Milieuzeichnung und leichten sozialkritischen Akzenten verbindet, die das Amerika der Depressionszeit als von Gewalt und Hoffnungslosigkeit bestimmt zeigen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)