Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

D.A.R.Y.L. - Der Außergewöhnliche

Originaltitel: D.A.R.Y.L.

Jugendfilm, Science-Fiction-Film

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1985
Produktionsfirma: World Film Service
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 13.3.1986/16.9.1986 Video

Darsteller: Barret Oliver (Daryl), Mary Beth Hurt (Joyce Richardson), Michael McKean (Andy Richardson), Kathryn Walker (Ellen Lamb), Colleen Camp (Elaine Fox), Josef Sommer (Dr. Jeffrey Stewart), Ron Frazier (General Graycliffe), David Wohl (Mr. Nesbitt), Amy Linker (Sherie Lee Fox), Tucker McGuire (Mr. Bergen)

Produzent: John Heyman, Burtt Harris, Gabrielle Kelly

Regie: Simon Wincer

Drehbuch: David Ambrose, Allan Scott, Jeffrey Ellis

Kamera: Frank Watts

Musik: Marvin Hamlisch

Schnitt: Adrian Carr

Effekt: Robert Grasmere, Robert Grasmere

Inhalt

Ein hochintelligenter Zwölfjähriger, der nach einem Autounfall zu Pflegeeltern kam, entpuppt sich als lebender Computer, der als Protoytyp für eine Generation neuer Soldatenroboter gedacht war. Nun trachten ihm die Sicherheitskräfte des Landes nach dem Leben, weil er Gefühle entwickelt. Modernes Computermärchen um einen Androiden, das geschickt Spannung, Humor und Gefühle mischt und auf sympathische Weise an menschliche Werte appelliert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)