Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Grab der lebenden Puppen

Originaltitel: DARK PLACES

Horrorfilm

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1973
Produktionsfirma: Cinerama
Länge: 91 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 25.11.1977

Darsteller: Christopher Lee, Joan Collins, Robert Hardy, Jane Birkin

Produzent: James Hannah

Regie: Don Sharp

Drehbuch: Ed Brennan, Joseph Van Winkle

Kamera: Ernest Steward

Musik: Wilfred Josephs

Schnitt: Teddy Darvas

Inhalt

Durch eine Unterschlagung gelangt ein junger Mann in den Besitz eines Hauses, in dem er einen versteckten Schatz vermutet. Er wird von weiteren Interessenten verfolgt, die die Besitzübernahme zu verhindern suchen, bis sie alle in einer Falle des Hauses gefangen werden. Fantastischer Horrorfilm in traditioneller Manier; mit einigem Gespür für Gruselelemente und zurückhaltend bei Gewaltdarstellungen inszeniert, jedoch psychologisch kaum begründet.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)