Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Schinderhannes

Drama, Historienfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1958
Produktionsfirma: Real
Länge: 115 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 17.12.1958/12.7.1965 ZDF/21.2.1970 DFF 2

Darsteller: Curd Jürgens (Schinderhannes""), Maria Schell (Julchen), Christian Wolff (Carl von Cleve-Boost), Fritz Tillmann (Hans Bast), Joseph Offenbach, Siegfried Lowitz

Produzent: Heinz-Günter Sass

Regie: Helmut Käutner

Drehbuch: Carl Zuckmayer, Helmut Käutner

Kamera: Heinz Pehlke

Musik: Bernhard Eichhorn

Schnitt: Klaus Dudenhöfer

Vorlage: Carl Zuckmayer

Inhalt

Die historische Gestalt des Räuberhauptmanns im Hunsrück, der zur Zeit Napoleons eine blutige Fehde für den Schutz der Unterdrückten führt, tritt in dieser aufwendigen Zuckmayer-Verfilmung nicht hinreichend in das tragische Zwielicht von Recht und Unrecht. So wird sein Leben und Sterben zum bloßen spektakulären Schaustück. Einfallslos inszeniert, unglaubwürdig in der Besetzung, ohne Atmosphäre.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)