Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Kneuss

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Schweiz/BR Deutschland
Produktionsjahr: 1977
Produktionsfirma: Ciné Group/Sator
Länge: 96 Minuten
Erstauffuehrung: 6.2.1981 ZDF

Darsteller: Ingold Wildenauer (Kneuss), Renate Schroeter (Cecile), Harald Leipnitz (Schnaffelmann), Mascha Gonska (Agnes), Herlinde Latzko (Monika)

Produzent: Emanuel Schilling

Regie: Gaudenz Meili

Drehbuch: Beat Brechbühl, Gaudenz Meili

Kamera: Pio Corradi

Musik: Tangerine Dream

Schnitt: Edelgard Gielisch

Vorlage: Beat Brechbühl

Inhalt

Ein Sonderling zieht sich nach dem mißglückten Versuch, in der Werbeagentur eines Jugendfreundes Fuß zu fassen, in ein idyllisches Dorf zurück, um über sein Leben Klarheit zu gewinnen. Aber sein Versuch, sich von der bürgerlichen Gesellschaft zu distanzieren, scheitert, weil er sich zu einer Kurzschlußhandlung hinreißen läßt. Eine auf unterhaltsame Weise erzählte Geschichte mit ästhetischen und kritischen Ambitionen. Allerdings gelingt es dem Film nicht immer, Personen und Geschehnisse mit einem konkreten Realitätsbezug zu versehen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)