Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Bud Spencer: Sie nannten ihn Plattfuß

Originaltitel: PIEDONE LO SBIRRO, Verweistitel: Buddy fängt nur große Fische

Actionfilm, Komödie

Produktionsland: Italien/Frankreich
Produktionsjahr: 1973
Produktionsfirma: Mondial Te.Fi/C.A.P.A.C.
Länge: 107 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 14.2.1974/16.9.1977 Kino DDR

Darsteller: Bud Spencer (Kommissar Plattfuß" Rizzo"), Raymond Pellegrin (Anwalt), Adalberto Maria Merli (Hauptkommissar), Juliette Mayniel (Maria), Mario Pilar (Manomozza)

Produzent: Sergio Bonotti

Regie: Steno

Drehbuch: Lucio de Caro, Nicola Badalucco, Luciano Vincenzoni

Kamera: Silvano Ippoliti

Musik: Maurizio de Angelis, Guido de Angelis

Schnitt: Daniele Alabiso

Inhalt

In Neapel macht der bullige Kommissar Rizzo (Plattfuß"), der hinter seinen harten Schlägen ein sanftes Gemüt verbirgt, erfolgreich und auch auf eigene Faust allerlei Gaunern, besonders Rauschgifthändlern, das Leben schwer. - Serienheld Bud Spencer in seiner ersten Solorolle. Höhepunkt der zahllosen Prügeleien, die stets durch slapstickhafte Komik gemildert werden, ist eine turbulente Keilerei im Schiffslagerraum, bei der steifgefrorene Fische als Wurfgeschosse dienen. (Weitere Titel: "Sie nannten ihn Plattfuß", "Buddy fängt nur große Fische")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)