Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Beethoven - Tage aus einem Leben

Biografie, Drama

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1976
Produktionsfirma: DEFA, Gruppe Babelsberg""
Länge: 107 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 15.10.1976 Kino DDR/14.12.1977 DFF 1

Darsteller: Donatas Banionis (Ludwig van Beethoven), Stefan Lisewski (Johann), Hans Teuscher (Karl), Renate Richter (Josephine Brunswieck), Eberhard Esche (Sekretär Beethovens)

Produzent: Manfred Renger

Regie: Horst Seemann

Drehbuch: Horst Seemann, Günter Kunert

Kamera: Otto Hanisch

Musik: Ludwig van Beethoven

Schnitt: Bärbel Weigel

Inhalt

Episodisches aus den Wiener Jahren (1813 - 1819) des Komponisten Beethoven. Er steht auf dem Höhepunkt seines Schaffens und begreift die wachsende Taubheit als die eigene menschliche Tragödie. Dabei wird Beethoven als Mensch in seiner Zeit gezeigt, als Rebell gegen die Machthaber und Außenseiter, der seinen Weg in die Isolation geht. Ein ebenso unterhaltsamer wie interessanter Versuch, der auch ein breiteres Publikum ansprechen kann. Nicht zuletzt eine Parabel auf die Kraft eines Menschen, der sich politischer Schnüffelei und ideologischem Druck verweigert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)