Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Schloß Königswald

Verweistitel: Die letzte Geschichte von Schloß Königswald

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1987
Produktionsfirma: Peter Schamoni Prod./Allianz/ZDF
Länge: 89 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 14.1.1988/20.7.1988 Video

Darsteller: Camilla Horn (Fürstingroßmutter), Carola Höhn (Gräfin Dohna), Marianne Hoppe (Gräfin Hohenlohe), Fee von Reichlin (Baronin Schweinitz), Marika Rökk (Freifrau von Böhme), Dietlinde Turban (Fürstin Ursela), Anja Kruse (Milka Piontek), Wolfgang Fierek, Heino Ferch

Produzent: Peter Schamoni

Regie: Peter Schamoni

Drehbuch: Horst Bienek, Peter Schamoni

Kamera: Gérard Vandenberg

Musik: Ralph M. Siegel

Schnitt: Angelika Siegmeier

Vorlage: Horst Bienek

Inhalt

Acht adelige alte Damen erwarten auf einem böhmischen Schloß das Ende des Zweiten Weltkrieges und werden in kurzer Zeit verteidigt, beschützt und befreit von deutschen Soldaten, Amerikanern und Russen. Schließlich ergreifen sie noch einmal die Flucht in Richtung Stammsitz am Rhein. Eine auf Grund der zeithistorisch kritischeren Vorlage von Horst Bienek zu vorsichtige und widersprüchlich angelegte Komödie, deren politischer Hintergrund nicht mehr zum Tragen kommt. Das auch künstlerisch interessante Ereignis ist der gelungene Wiederauftritt einer bühnenmäßig exzellent agierenden alten Schauspielergarde. (TV-Titel: Die letzte Geschichte von Schloß Königswald")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)