Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Wenn es Nacht wird auf der Reeperbahn

Kriminalfilm

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1967
Produktionsfirma: Allianz
Länge: 97 Minuten
FSK: ab 18; f (fr. nf)
Erstauffuehrung: 13.10.1967

Darsteller: Erik Schumann (Danny Sonntag), Heinz Reincke, Marianne Hoffmann, Konrad Georg, Herbert Tiede, Karl Lieffen, Fritz Wepper, Jürgen Draeger, Rudolf Schündler, Erni Mangold

Produzent: Heinz Willig

Regie: Rolf Olsen

Drehbuch: Rolf Olsen

Kamera: Franz X. Lederle

Musik: Erwin Halletz

Inhalt

Ein Lokalreporter deckt das Treiben rauschgiftsüchtiger junger Leute in Hamburg auf. Ein nach einem Journalisten-Tatsachenbericht inszenierter Sitten-Krimi" mit allenfalls in Ansätzen angedeuteter Sozialkritik. Plakativ zeichnet er die Hemmungslosigkeit der Jüngeren und die Gewissenlosigkeit der älteren Generation nach, wobei er in einer selbstzweckhaften Mischung von Sex und Verbrechen erstickt."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)