Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Der große Zug nach Santa Fé

Originaltitel: CATTLE DRIVE

Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1951
Produktionsfirma: Universal
Länge: 77 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 19.2.1959

Darsteller: Joel McCrea (Dan Mathews), Dean Stockwell (Chester Graham jr.), Chill Wills (Dallas), Leon Ames (Mr. Graham), Henry Brandon (Jim Currie), Howard Petrie (Cap), Bob Steele (Careless), Griff Barnett (O'Hara)

Produzent: Aaron Rosenberg

Regie: Kurt Neumann

Drehbuch: Jack Natteford, Lillie Hayward

Kamera: Maury Gertsman

Musik: Joseph Gershenson

Schnitt: Danny B. Landres

Inhalt

Der verzogene Sohn eines reichen Vaters gerät versehentlich in einen Viehtrieb und muß ungewollt die lange und beschwerliche Reise mitmachen. Nach anfänglichem Zögern fügt er sich in die Gemeinschaft der Cowboys ein, überwindet negative Charaktereigenschaften, lernt Ehrlichkeit und Anstand schätzen und gewinnt schließlich die Freundschaft der rauhen Männer. Beachtlicher Western, der eine spannende Geschichte mit einer psychologisch genau beobachteten Charakterstudie verbindet und nach Inhalt und Form auch für Kinder geeignet ist, da er gänzlich ohne Prügel- oder Schießszenen auskommt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)