Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Verflucht, verdammt und Halleluja

Originaltitel: ... E POI LO CHIAMARONO IL MAGNIFICO, Verweistitel: Ein Gentleman im Wilden Westen

Italowestern, Komödie

Produktionsland: Italien/Frankreich
Produktionsjahr: 1972
Produktionsfirma: P.E.A./Artistes Associes
Länge: 126 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 28.9.1972/6.12.1974 Kino DDR

Darsteller: Terence Hill (Sir Thomas More), Gregory Walcott (Bull), Harry Carey jr. (Holy Joe), Yanti Somer (Candida), Dominic Barto (Monkey), Riccardo Pizzuti (Morten Clayton), Enzo Fiermonte

Produzent: Alberto Grimaldi

Regie: E.B. Clucher

Drehbuch: E.B. Clucher

Kamera: Aldo Giordani

Musik: Guido de Angelis, Maurizio de Angelis

Schnitt: Eugenio Alabiso

Inhalt

Der Sohn eines verkrachten englischen Lords wird als Nachfolger seines Vaters Mitglied eines Ganovenquartetts. Weitgehend vergnügliche Westernparodie, deren Unterhaltungswert durch einige Längen und den rüden deutschen Dialog etwas beeinträchtigt wird. (DDR-Titel: Ein Gentleman im Wilden Westen")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)