Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die herrlichen sieben Todsünden

Originaltitel: THE MAGNIFICENT 7 DEADLY SINS

Komödie

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1971
Produktionsfirma: Tigon
Länge: 107 Minuten
Erstauffuehrung: 1.1.1989 RTL plus/18.2.1989 DFF 1

Darsteller: Bruce Forsyth, Paul Whitsun-Jones, Harry Secombe, Geoffrey Bayldon, Leslie Phillips, Joan Sims, Roy Hudd

Regie: Graham Stark

Drehbuch: Bob Larbey, Marty Feldman, Spike Milligan, John Esmonde, Alan Simpson, Ray Galton, Dave Freeman, Barry Cryer, Graham Chapman

Kamera: Harvey Harrison jr.

Musik: Roy Budd

Inhalt

Die sieben Todsünden stehen im Mittelpunkt der verschiedenen durch Zeichentrick-Einlagen lose verknüpften Teile dieses Episodenfilms, der sein Thema mit Humor und Komik zu beleuchten versucht. Eine typisch britische Sketchfolge, wie sie vor allem durchs Fernsehen populär wurde; manchmal zündend und manchmal banal, nur für Freunde dieses speziellen Humors von Interesse. (Titel der einzelnen Episoden: 1. Geiz", 2. "Neid", 3. "Völlerei", 4. "Wollust", 5. "Stolz", 6. "Trägheit", 7. "Zorn")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)