Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Gewalt - die fünfte Macht im Staat

Originaltitel: LA VIOLENZA: QUINTO PORTERE

Gerichtsfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1972
Produktionsfirma: De Laurentiis Intermaco
Länge: 90 Minuten
FSK: ab 18; f
Erstauffuehrung: 5.7.1973/26.7.1989 RTL plus

Darsteller: Enrico Maria Salerno (Staatsanwalt Azzara), Gastone Moschin (Rechtsanwalt Colonnesi), Riccardo Cucciolla (Prof. Salemi), Michele Abbruzzo (Zaccaria), Mario Adorf (Bauunternehmer Barresi)

Regie: Florestano Vancini

Drehbuch: Massimo Felisatti, Fabio Pittorru, Florestano Vancini

Kamera: Toni Secchi

Musik: Ennio Morricone

Vorlage: Giuseppe Fava

Inhalt

Sizilianischer Schauprozeß gegen 16 Anführer rivalisierender Mafia-Gruppen, der wegen unlösbarer Korruption und Furcht ergebnislos bleibt. Der effektvoll inszenierte Film entbehrt des historischen Hintergrunds und analytischer Ansätze und verliert sich in der Darstellung des Gerichtsspektakels.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)