Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Skandal in der Oper

Originaltitel: A NIGHT AT THE OPERA, Verweistitel: Die Marx Brothers in der Oper

Komödie, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1935
Produktionsfirma: MGM
Länge: 90 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 23.3.1950 (WA 1973)/10.8.1968 ARD/1.7.1989 DFF 1/7.2.2002 Video

Darsteller: Groucho Marx (Otis B. Driftwood), Chico Marx (Fiorello), Harpo Marx (Tomasso), Kitty Carlisle (Rosa Castaldi), Allan Jones (Riccardo Baroni), Walter King (Lasspari)

Produzent: Irving Thalberg

Regie: Sam Wood

Drehbuch: George S. Kaufman, Morrie Ryskind, Al Boasberg, Bert Kalmar, Harry Ruby

Kamera: Merritt B. Gerstad

Musik: Herbert Stothart

Schnitt: William LeVanway

Vorlage: James Kevin McGuinness

Inhalt

Die Marx-Brothers im Kampf gegen einen arroganten Heldentenor, an dessen Stelle zum glücklichen Ende ein sympathischer junger Mann die glanzvolle Hauptrolle an der Metropolitan Opera in New York singen darf. Der erste Marx-Brothers-Film mit einer durchgehenden Handlung, die allerdings konventionell und satirisch-übertrieben bedeutungslos bleibt. Glanzlichter setzen die Wortspiele und Aktionen der oft genialen Komödianten. (Titel der Wiederaufführung: "Die Marx Brothers in der Oper")