Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Fahr zur Hölle, Liebling

Originaltitel: FAREWELL, MY LOVELY

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA/Großbritannien
Produktionsjahr: 1975
Produktionsfirma: EK Corporation/ITC Incorporated Television
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 30.7.1976/16.8.1980 DFF 1

Darsteller: Robert Mitchum (Philip Marlowe), Charlotte Rampling (Mrs. Velma Grayle), John Ireland (Lt. Nulty), Sylvia Miles (Mrs. Jessie Florian), Anthony Zerbe (Laird Burnette), Jack O'Halloran (Moose Malloy), Harry Dean Stanton (Billy Rolfe), Jim Thompson (Richter Grayle), Sylvester Stallone (Kelly/Jonnie)

Produzent: George Pappas, Jerry Bruckheimer

Regie: Dick Richards

Drehbuch: David Zelag Goodman

Kamera: John A. Alonzo

Musik: David Shire

Schnitt: Walter Thompson, Joel Cox

Vorlage: Raymond Chandler

Inhalt

Die harmlos scheinende Suche nach einer Verschollenen wird für Privatdetektiv Marlowe zu einem lebensgefährlichen Abenteuer. Bis ins Detail stimmiger, trefflich besetzter, spannender Kriminalfilm nach Raymond Chandler. Fesselnd in der treffenden Milieuzeichnung. (Der Stoff wurde bereits 1944 von Edward Dmytryk als Murder, My Sweet" verfilmt.)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)