Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Ganoven rechnen ab

Originaltitel: LA METAMORPHOSE DES CLOPORTES

Gangsterfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich/Italien
Produktionsjahr: 1965
Produktionsfirma: Films du Siècle/Artistiche Internazionali
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 22.10.1965/30.1.1971 ZDF

Darsteller: Lino Ventura (Alphonse), Charles Aznavour (Edmond), Irina Demick (Catherine), Maurice Biraud (Arthur), Georges Géret (Rotfuchs)

Regie: Pierre Granier-Deferre

Drehbuch: Albert Simonin

Kamera: Nicolas Hayer

Musik: Jimmy Smith

Vorlage: Alphonse Boudard

Inhalt

Ein Berufsverbrecher bringt nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis die kleinen Ganoven zur Strecke, die ihn seinerzeit übertölpeln konnten. Geradlinig und handwerklich solide inszenierter Gangsterfilm der französischen Schule mit einer fragwürdigen Betonung der Selbstjustiz. Lino Ventura spielt seine Paraderolle des einsamen Rächers in einer mythisch stilisierten Unterwelt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)