Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Star Trek - Die unheimliche Macht

Originaltitel: STAR TREK - THE NEXT GENERATION: THE LAST OUTPOST

Aus der Serie Star Trek: Star Trek - Der Film (1979), Star Trek II - Der Zorn des Khan (1982), Star Trek III - Auf der Suche nach Mr. Spock (1983), Zurück in die Gegenwart - Star Trek IV (1986), Star Trek - Die unheimliche Macht (1987), Star Trek - Tödliche Manipulation (1987), Star Trek - The Next Generation: Der Zeitsprung (1987), Star Trek - The Next Generation: Mission Farpoint (1987), Star Trek - Auf der Suche nach neuen Galaxien (1987), Star Trek - Das magische Kraftfeld (1987), Star Trek - The Next Generation: Der Todeskristall (1988), Star Trek V - Am Rande des Universums (1988/89), Star Trek VI - Das unentdeckte Land (1991), Star Trek - Deep Space Nine: Der Abgesandte (1993), Star Trek - Voyager: Der Fürsorger (1994), Star Trek - Treffen der Generationen (1994), Star Trek - Voyager: Transplantationen/Der mysteriöse Nebel (1995), Star Trek - Der erste Kontakt (1996), Star Trek Voyager - Ein Jahr Hölle (1997), Star Trek Voyager - Das Tötungsspiel (1998), Star Trek - Der Aufstand (1998)

Science-Fiction-Film

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1987
Produktionsfirma: Columbia
Länge: 89 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 1988 Video

Darsteller: Patrick Stewart, Jonathan Frakes, LeVar Burton, Denise Crosby, Michael Dorn

Regie: Rob Bowman

Kamera: Edward R. Brown

Musik: Dennis McCarthy, Jerry Goldsmith

Inhalt

Die Enterprise" verfolgt Energiediebe, die halb wie Gartenzwerg-Vampire, halb wie Motorradrocker aussehen, und jagt in einer zweiten Episode Lichtjahre zurück in eine Zone, wo Gedanken sogleich zur Realität werden. Mit der gewohnt infantilen Dramaturgie und dem gewohnten technischen Hokuspokus inszenierte TV-Abenteuer."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)