Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Heiße Katzen

Originaltitel: DEADLIER THAN MALE, Verweistitel: Tödliche Katzen

Spionagefilm

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1966
Produktionsfirma: The Rank Organisation/Santor/Sydney Box-Bruce Newberry Prod.
Länge: 97 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 28.2.1967/3.7.1971 ARD/19.1.1985 DFF 1

Darsteller: Richard Johnson (Hugh Drummond), Elke Sommer (Irma Eckman), Sylva Koscina (Penelope), Nigel Green (Carl Petersen), Suzanna Leigh (Grace), Steve Carlson (Robert Drummond)

Produzent: Betty E. Box

Regie: Ralph Thomas

Drehbuch: Jimmy Sangster, David Osborn, Liz Charles-Williams

Kamera: Ernest Steward

Musik: Malcolm Lockyer

Schnitt: Alfred Roome

Inhalt

Im Dienste eines die Weltherrschaft erstrebenden Ölbosses morden zwei attraktive Frauen bedenkenlos alle Widersacher, scheitern aber schließlich an einem cleveren Geheimagenten, der sie und ihren Boß in die Luft sprengt. Agentenfilm, der erfolglos versucht, die genreüblichen Produkte zu persiflieren, dabei aber zu zynisch und selbstzweckhaft geraten ist, um zu unterhalten. (Späterer Titel: Tödliche Katzen")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)