Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Verdacht (1941)

Originaltitel: SUSPICION

Literaturverfilmung, Thriller

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1941
Produktionsfirma: RKO
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: Dezember 1946/18.10.1965 ZDF/3.7.1972 DFF 116.1.2001 Video/3.12.2002 DVD/
DVD-Anbieter: Kinowelt

Darsteller: Cary Grant (Johnny Aysgarth), Joan Fontaine (Lina McLaidlaw), Cedric Hardwicke (Gen. McLaidlaw), Nigel Bruce (Beaky Thwaite), May Whitty (Mrs. McLaidlaw)

Produzent: Harry E. Edington

Regie: Alfred Hitchcock

Drehbuch: Samson Raphaelson, Joan Harrison, Alma Reville

Kamera: Harry Stradling

Musik: Franz Waxman

Schnitt: William Hamilton

Vorlage: Frances Iles

Auszeichnungen

Oscar (1942, Beste Hauptdarstellerin – Joan Fontaine)

Inhalt

Die naiv-gutgläubige Tochter eines Generals heiratet gegen den Willen der Eltern einen sprunghaften, verschwenderischen und etwas verlogenen Playboy. Durch einige Indizien argwöhnisch geworden, gelangt sie fälschlicherweise immer mehr zu der Überzeugung, daß er ein Mörder sei und auch sie umbringen wolle. Ein leiser, in der Spannungssteigerung hervorragend komponierter Thriller im Stil eines Kammerspiels, der zwischen Melodram und ironischem Augenzwinkern pendelt und geschickt mit der Ambivalenz von Schein und Sein operiert.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)