Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Professor Mamlock (1961)

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: DDR
Produktionsjahr: 1961
Produktionsfirma: DEFA, Gruppe Heinrich Greif""
Länge: 100 Minuten
Erstauffuehrung: 17.5.1961 Kino DDR/25.1.1963 DFF 1/22.10.1971 HR

Darsteller: Wolfgang Heinz (Prof. Mamlock), Ursula Burg (Ellen Mamlock), Hilmar Thate (Rolf Mamlock), Doris Abeßer (Ruth Mamlock), Herwart Grosse (Oberarzt Seidel)

Produzent: Hans-Joachim Funk

Regie: Konrad Wolf

Drehbuch: Karl Georg Egel, Konrad Wolf

Kamera: Werner Bergmann

Musik: Hans-Dieter Hosalla

Schnitt: Christa Wernicke

Vorlage: Friedrich Wolf

Inhalt

Sehenswerte Verfilmung des gleichnamigen Bühnenstücks, das der Vater des Regisseurs - der Schriftsteller und Arzt Friedrich Wolf - 1933 in der Emigration in der Sowjetunion schrieb: Die tragische Geschichte des jüdischen Professors Mamlock, dessen Glaube an das Gute im Menschen wie im Staat ihm im Deutschland der 30er Jahre zum Verhängnis wird. Schauspielerisch beachtlich, in der Hauptrolle mit dem jüdischen Exilanten Wolfgang Heinz besetzt. Die expressive Kamera löst das Bühnengeschehen auf und trägt zu suggestiven Szenenfolgen bei.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)