Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Von Mayerling bis Sarajewo

Originaltitel: DE MAYERLING A SARAJEVO

Historienfilm

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1939
Produktionsfirma: B.U.P. Française
Länge: 89 Minuten
Erstauffuehrung: 28.10.1979 ZDF

Darsteller: Edwige Feuillère (Gräfin Sophie), John Lodge (Erzherzog Franz Ferdinand), Jean Worms (Kaiser Franz Joseph), Aimé Clariond, Gabrielle Dorziat (Erzherzogin Maria Theresia), Marcel André, Colette Régis

Regie: Max Ophüls

Drehbuch: Curt Alexander, Carl Zuckmayer, Jacques Nathanson, Marcelle Maurette

Kamera: Curt Courant, Otto Heller, Eugen Schüfftan

Musik: Oscar Straus

Schnitt: Jean Oser, Myriam

Inhalt

Die letzten Jahre Franz Ferdinands von Österreich, nach historischen Fakten frei erzählt von dem Tage an, wo er als Neffe des Kaisers Thronfolger wird, bis zu seiner Ermordung in Sarajewo. Die absolute Liebe wird für Franz Ferdinand und die Gräfin Chotek von der Weltpolitik überschattet. Stilistisch weniger ausgereift und formal weniger brillant als andere Filme des Regisseurs.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)