Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Herr Satan persönlich

Originaltitel: MR. ARKADIN

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: Frankreich/Spanien
Produktionsjahr: 1954/55
Produktionsfirma: Mercury/Cervantes/Sevilla Studios (für Warner Bros.)
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 8.5.1956/12.4.1969 ARD

Darsteller: Orson Welles (Gregory Arkadin), Robert Arden (Guy van Stratten), Paolo Mori (Raina Arkadin), Michael Redgrave (Burgomil Trebitsch), Akim Tamiroff (Jacob Zouk), Patricia Medina (Mily), Peter van Eyck (Thadeus)

Produzent: Louis Dolivet

Regie: Orson Welles

Drehbuch: Orson Welles

Kamera: Jean Bourgoin

Musik: Paul Misraki

Schnitt: Renzo Lucidi

Vorlage: Orson Welles

Inhalt

Ein Millionär versucht, seine verbrecherische Vergangenheit durch skrupellose Morde zu vertuschen. Eine fantastische Kriminalgeschichte; das Kolportagehafte des Handlungsgestrüpps wird durch eine bravouröse Inszenierung zu höchster Intensität verdichtet, wobei die einzelnen Episoden einen Ausflug ins Psychopathische vermitteln. Die glänzenden Effekte dieses schauerlichen Dramas können freilich nicht ganz verbergen, daß es dem Sujet an tieferer Bedeutung fehlt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)