Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Schrei (1957)

Originaltitel: IL GRIDO

Drama

Produktionsland: Italien/USA
Produktionsjahr: 1957
Produktionsfirma: Spa-Cinematografico/Robert Alexander
Länge: 111 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 18.6.1960/2.4.1962 ARD/6.9.1981 DFF 1

Darsteller: Steve Cochran (Aldo), Alida Valli (Irma), Dorian Gray (Virina), Betsy Blair (Elvia), Gabriella Pallotta

Regie: Michelangelo Antonioni

Drehbuch: Michelangelo Antonioni, Elio Bartolini, Ennio de Concini

Kamera: Gianni di Venanzo

Musik: Giovanni Fusco

Inhalt

Ein Arbeiter in einer Zuckerfabrik geht mit seiner kleinen Tochter auf eine lange Wanderschaft durch die Po-Ebene, nachdem sich seine langjährige Lebensgefährtin einem jüngeren Mann zugewendet hat. Begegnungen mit verschiedenen Frauen vertiefen seine Verzweiflung und Isolation; er kehrt zurück, besteigt den Turm seiner Fabrik und stürzt sich in den Tod. Antonioni gelangte mit diesem pessimistischen Außenseiterporträt erstmals zu einer konsequenten Ausformung seines Stils: In den grauen, trostlosen Schauplätzen teilt sich die innere Verfassung seines Helden unaufdringlich mit; ohne viele Worte, aber reich an symbolischen Details entsteht das Bild einer Grenzsituation, in der sich später vor allem Antonionis Frauengestalten wiederfinden.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)