Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Old Shatterhand

Originaltitel: LES CAVALIERS ROUGES

Literaturverfilmung, Western

Produktionsland: BR Deutschland/Frankreich/Italien/Jugoslawien
Produktionsjahr: 1963/64
Produktionsfirma: CCC Filmkunst/Criterion/Serena
Länge: 122 Minuten
FSK: ab 12; nf (gek.ab 6)
Erstauffuehrung: 30.4.1964/27.9.1970 ARD/26.12.1983 DFF 1

Darsteller: Lex Barker (Old Shatterhand), Pierre Brice (Winnetou), Daliah Lavi (Paloma), Guy Madison (Bradley), Ralf Wolter (Sam Hawkins), Bill Ramsey (Timpe), Rik Battaglia (Dixon), Gustavo Rojo (Bush), Gojko Mitic (Big Cheef), Kitty Mattern (Rosemary), Charles Fawcett (General Taylor), Nikola Popovic (Sheriff Brandon), Gustavo Rojo (Bush), Mirko Ellis (Joe Burker)

Produzent: Artur Brauner

Regie: Hugo Fregonese

Drehbuch: Ladislas Fodor, Robert A. Stemmle

Kamera: Siegfried Hold

Musik: Riz Ortolani

Schnitt: Alfred Srp

Vorlage: Karl May

Inhalt

Der weiße Trapper Old Shatterhand vermittelt zwischen Apachen und Weißen, die von landhungrigen uniformierten und zivilen Geschäftemachern hintergangen werden. Nach Motiven aus mehreren Karl-May-Romanen bildwirksam gestalteter europäischer Western", routiniert und spannend inszeniert, angesiedelt in bildwirksamer Kulisse. Unangenehm wirkt die teils mythische Überhöhung der Titelgestalt. (Der Verleih brachte den Film 1969 in einer "für Kinder" neu bearbeiteten, 25 Minuten kürzeren Fassung erneut in die Kinos; diese holprige Version entbehrte nun zwar einiger naturalistischer Härten, ohne jedoch wirklich für Kinder geeignet zu sein.)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)