Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Auf Wiedersehen, Franziska! (1957)

Verweistitel: Franziska (1957)

Liebesfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1957
Produktionsfirma: CCC Filmkunst
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 5.9.1957

Darsteller: Ruth Leuwerik (Franziska), Carlos Thompson (Stefan Roloff), Friedrich Domin (Prof. Thiemann), Josef Meinrad (Dr. Leitner), Jochen Brockmann (Mr. Blacky" White"), Gisela Trowe (Gusti), Siegfried Schürenberg (Harris)

Produzent: Artur Brauner

Regie: Wolfgang Liebeneiner

Drehbuch: Georg Hurdalek

Kamera: Werner Krien

Musik: Franz Grothe

Schnitt: Margot von Schlieffen

Vorlage: Helmut Käutner, Curt Johannes

Inhalt

Ein leichtlebiger Wochenschaureporter läßt seine eigenständige Frau immer wieder allein, wenn es um einen interessanten Auftrag geht. Als sie sich schließlich scheiden lassen will, gibt er, durch Erfahrungen im Indochina-Krieg und die Liebe seiner Frau geläutert, sein rastloses Leben auf. Neuverfilmung von Käutners gleichnamiger Liebesromanze mit deutlichen darstellerischen Mängeln und ohne psychologische Plausibilität. Dadurch geht die Glaubwürdigkeit weitgehend verloren. (Alternativtitel: Franziska")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)