Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Donauwalzer

Originaltitel: DONAUWALZER

Melodram

Produktionsland: BR Deutschland/Österreich
Produktionsjahr: 1984
Produktionsfirma: Teamfilm/ZDF/ORF
Länge: 99 Minuten
Erstauffuehrung: 12.4.1985/1.1.1986 ZDF

Darsteller: Christiane Hörbiger (Judith), Michael Rehberg (Taddek), Axel Corti (Georg), Hugo Gottschlich (Pauls Vater), Jane Tilden (Haushälterin), Micha Prückner (Jacob), Tilo Prückner (Jacobs Vater)

Regie: Xaver Schwarzenberger

Drehbuch: Ulrike Schwarzenberger, Susanne Philipp

Kamera: Xaver Schwarzenberger

Musik: Bert Breit

Schnitt: Ulrike Schwarzenberger

Auszeichnungen

Locarno (1984, Großer Preis der Jury (Bronzener Leopard))

Inhalt

Die Wiederkehr eines Totgeglaubten, der verspätete Liebesansprüche an seine ehemalige Geliebte stellt, enthüllt Betrug und Verrat und löst einen tragischen, tödlich endenden Konflikt aus. Eine moderne Schicksalstragödie mit politischem Hintergrund, die Fragen nach menschlicher Schuld, der Hinfälligkeit von Liebesgefühlen und der Beständigkeit von Haß und Schmerz stellt. Ein stilistisch wie schauspielerisch eindrucksvolles Melodram, das das Genre zugleich traditionsbewußt und eigenständig fortführt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)