Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Klassenverhältnisse

Originaltitel: RAPPORTS DE CLASSES

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland/Frankreich
Produktionsjahr: 1983
Produktionsfirma: Janus/NEF/HR
Länge: 127 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 21.9.1984/Oktober 2007 DVD
DVD-Anbieter: DVD Edition Filmmuseum (1.37:1, Mono dt.)

Darsteller: Christian Heinisch (Karl Roßmann), Reinald Schnell (Heizer), Mario Adorf (Onkel Jakob), Harun Farocki (Delamarche), Manfred Blank (Robinson)

Regie: Jean-Marie Straub, Danièle Huillet

Drehbuch: Jean-Marie Straub, Danièle Huillet

Kamera: William Lubtchansky

Schnitt: Jean-Marie Straub, Danièle Huillet

Vorlage: Franz Kafka

Inhalt

Verfilmung von Kafkas Romanfragment Der Verschollene", das vom Schicksal eines naiven jungen Mannes in Amerika berichtet, der ständig an der für ihn ungünstigen Auslegung der Umstände scheitert. Der politökonomische Ansatz von Huillet und Straub, der Kafkas philosophische und metaphysische Dimensionen ausspart, erzwingt eine ideologische Deutung, die die visionäre Vielschichtigkeit der Vorlage auf rein materialistische Bedingungen reduziert. Ein interessantes Filmexperiment."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)