Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Zeitmaschine

Originaltitel: THE TIME MACHINE

Literaturverfilmung, Science-Fiction-Film

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1959
Produktionsfirma: Pal Prod.
Länge: 104 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 2.9.1960/28.5.1971 ZDF/22.11.2001 Video & DVD
DVD-Anbieter: Warner (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl., Mono dt.)

Darsteller: Rod Taylor (George), Alan Young (David Filby/James Filby), Yvette Mimieux (Weena), Sebastian Cabot (Dr. Hillyer), Tom Helmore (Anthony Bridewell), Whit Bissell (Walter Kemp), Doris Lloyd (Mrs. Watchell), Bob Barran (Eloi)

Produzent: George Pal

Regie: George Pal

Drehbuch: David Duncan

Kamera: Paul C. Vogel

Musik: Russell Garcia

Schnitt: George Tomasini

Effekt: Gene Warren, Gene Warren, Tim Baer, Tim Baer, Wah Chang, Wah Chang

Vorlage: H.G. Wells

Auszeichnungen

Oscar (1961, Beste Spezialeffekte), Oscar (1961, Beste Spezialeffekte – Gene Warren)

Inhalt

Ein junger britischer Wissenschaftler reist um die Jahrhundertwende mit einem Zeitschlitten ins Jahr 802701, wo er zwei gegensätzliche Lebensformen findet. Die Eloi sind sanfte Paradiesbewohner, die unter der Erde hausenden Morlocks sind teuflische Ausbeuter und Kannibalen, die am Ende in einem Aufstand von den Unterdrückten besiegt werden. Die zivilisationskritische Fabel ist naiv, die Spezialeffekte und Darsteller verleihen dem kleinen Science-Fiction-Film jedoch Interesse.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)