Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Ein Mann jagt sich selbst

Originaltitel: THE MAN WHO HAUNTED HIMSELF

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: Großbritannien
Produktionsjahr: 1970
Produktionsfirma: Excalibur
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 25.4.1980

Darsteller: Roger Moore (Harold Pelham), Hildegard Neil (Eva Pelham), Freddie Jones (Dr. Harris), Olga Georges-Picot (Julie), Anton Rodgers (Tony Alexander)

Produzent: Michael Relph

Regie: Basil Dearden

Drehbuch: Michael Relph, Basil Dearden

Kamera: Tony Spratling

Musik: Michael J. Lewis

Schnitt: Teddy Darvas

Vorlage: Anthony Armstrong

Inhalt

Ein Industrie-Manager sieht sich nach einem Autounfall mit einem zweiten Ich konfrontiert, das sein Leben durcheinanderbringt. Altmodisch inszenierter, aber unterhaltsamer Kriminalfilm, der die psychologischen Hintergründe seines Themas zugunsten vordergründiger Spannung etwas vernachlässigt.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)