Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Hauptdarsteller

Drama

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1977
Produktionsfirma: Bioskop/WDR
Länge: 91 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 28.12.1977

Darsteller: Michael Schweiger (Pepe), Mario Adorf (der Alte), Vadim Glowna (Regisseur Max), Hans Brenner (Reporter), Rolf Zacher (Willy), Doris Dörrie, Akim Ahrens, Eberhard Hauff

Produzent: Eberhard Junkersdorf

Regie: Reinhard Hauff

Drehbuch: Christel Buschmann, Reinhard Hauff

Kamera: Frank Brühne

Musik: Klaus Doldinger

Schnitt: Stefanie Wilke

Inhalt

Das Schicksal eines 15jährigen, der auf einem heruntergekommenen Bauernhof aufwächst und Hauptdarsteller eines Films wird. Nach Schluß der Dreharbeiten entflieht er seinem bedrückenden sozialen Milieu und dem Einflußbereich seines autoritären Vaters, kann aber nicht zu einer offenen Kommunikation gebracht werden. So geht er nach zweimaliger Brandstiftung in eine ungewisse Zukunft. Ein sozialkritischer, kühl und nüchtern, weithin im Stil eines Dokumentarfilms angelegter Film, der die innere Entwicklung eines Menschen in widrigen Verhältnissen beschreibt und die Frage nach dem Recht der freien Persönlichkeitsentfaltung stellt. (Der Film entwickelte sich als Reflex auf Hauffs früheren Film Paule Pauländer".)"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)