Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Graf Zaroff - Genie des Bösen

Originaltitel: THE MOST DANGEROUS GAME

Horrorfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1932
Produktionsfirma: RKO
Länge: 66 Minuten
FSK: ab 12; f
Erstauffuehrung: 6.8.1976/16.2.2006 DVD (Anolis)/2.6.2010 DVD (Great Movies)/6.8.2011 DVD (Great Movies/75th Annivers
DVD-Anbieter: Anolis & Great Movies (FF, Mono engl./dt.)

Darsteller: Joel McCrea (Robert Rainsford), Leslie Banks (Graf Zaroff), Fay Wray (Eve Trowbridge), Robert Armstrong (Martin Trowbridge), Hale Hamilton, Noble Johnson

Produzent: David O. Selznick

Regie: Ernest B. Schoedsack, Irving Pichel

Drehbuch: James A. Creelman

Kamera: Henry Gerrard

Musik: Max Steiner

Schnitt: Archie Marshek

Vorlage: Richard Condon

Inhalt

In einer alten Festung frönt ein dämonischer Graf russischer Abstammung seiner Leidenschaft - der Jagd auf Menschen, - bis ein junger Jäger, der durch Schiffbruch in die Gewalt des Geisteskranken geriet, den Spuk beendet. Berühmtes Werk aus der Anfangszeit des Tonfilms, durch gemalte Prospekte und Atelierdschungel erkennbar. Eine fesselnd inszenierte Horrorgeschichte mit für heutigen Geschmack übertriebenen melodramatischen Akzentuierungen.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)