Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Gilda

Originaltitel: GILDA

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1946
Produktionsfirma: Columbia
Länge: 110 Minuten
FSK: ab 12; f (früher 16)
Erstauffuehrung: 29.12.1949/21.7.1988 (Wiederaufführung)/2.12.1999 DVD
DVD-Anbieter: Columbia TriStar Home (FF, Mono engl./dt.)

Darsteller: Rita Hayworth (Gilda), Glenn Ford (Johnny Farrell), George Macready (Ballin Mundson), Joseph Calleia (Obregon), Steven Geray (Onkel Pio), Joseph Sawyer (Casey), Gerald Mohr (Capt. Delgado), Robert Scott (Gabe Evans), Ludwig Donath, Don Douglas, Lionel Royce

Produzent: Virginia Van Upp

Regie: Charles Vidor

Drehbuch: Marion Parsonnet

Kamera: Rudolph Maté, Marlin Skiles

Musik: Morris W. Stoloff

Schnitt: Charles Nelson

Vorlage: E.A. Ellington

Inhalt

In die Freundschaft zweier Männer in Buenos Aires dringt eine attraktive Frau ein, die der eine vergessen wollte und die ihn jetzt in ein zermürbendes psychologisches Duell verwickelt, bei dem sich Liebe durch Haß und Haß durch Liebe ausdrückt. Ein hervorragend gespielter und inszenierter Klassiker der Schwarzen Serie", der jenseits der klischeehaften Kriminalhandlung von den Gefühlen zwischen Mann und Frau handelt und die Genre-Elemente zu einem beinahe philosophischen Essay über Liebe und die darin verkörperte Lebensutopie verbindet."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)