Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Messer im Wasser

Originaltitel: NOZ W WODZIE

Drama

Produktionsland: Polen
Produktionsjahr: 1961/62
Produktionsfirma: Zespol Realizatorow Filmowych Kamera""
Länge: 93 Minuten
FSK: ab 16; f
Erstauffuehrung: 18.10.1963/26.2.1965 Kino DDR/13.6.1983 ARD

Darsteller: Leon Niemczyk (Andrzej), Jolante Umecka (Christina), Zygmunt Malanowicz (der Anhalter)

Produzent: Stanislaw Zylewicz

Regie: Roman Polanski

Drehbuch: Jerzy Skolimowski, Jakub Goldberg, Roman Polanski

Kamera: Jerzy Lipman

Musik: Krzysztof Komeda

Schnitt: Jerzy Szawlowski

Inhalt

Auf dem Weg zu den Masurischen Seen nimmt ein Ehepaar einen per Anhalter reisenden Studenten mit. Am Ziel angekommen, laden die Eheleute den jungen Mann ein, das Wochenende über bei ihnen auf der Segeljacht zu bleiben. Eine erste Stilprobe Roman Polanskis, die zwischen psychologischem Ernst und leiser Ironie schwankt, aber bereits enormes Talent verrät. Hinter subtiler erotischer Spannung und ständiger Bedrohung durch latente Gewaltbereitschaft offenbart sich in dem labilen Beziehungsdreieck als eigentliches Thema des Films die Kritik an der Verbürgerlichung der (schein-)sozialistischen Gesellschaft Polens und dem Verlust an menschlicher Substanz.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)