Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Herrscher ohne Krone

Historienfilm, Literaturverfilmung, Melodram

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1956
Produktionsfirma: Bavaria-Filmkunst
Länge: 106 Minuten
FSK: ab 12; f (früher 16)
Erstauffuehrung: 16.1.1957

Darsteller: O.W. Fischer (Friedrich Struensee), Odile Versois (Königin Mathilde), Horst Buchholz (König Christian), Günter Hadank (Staatsminister Graf Bernstorff), Fritz Tillmann (General Graf Rantzau), Elisabeth Flickenschildt (Königinmutter Juliane), Siegfried Lowitz (Kammerherr Guldberg), Ingeborg Schöner (Gertrud von Eyben)

Produzent: Georg Richter

Regie: Harald Braun

Drehbuch: Odo Krohmann, Gerhard Menzel

Kamera: Günther Senftleben

Musik: Werner Eisbrenner

Schnitt: Hilwa von Boro

Vorlage: Robert Neumann

Inhalt

Der deutsche Arzt Struensee wird 1769 zum Vertrauten des schwachen dänischen Königs, beeinflußt wesentlich die Regierungsgeschäfte des Reiches und wird hingerichtet, als es offenbar wird, daß er den Monarchen mit dessen Frau betrogen hat. Melodram in Anlehnung an einen geschichtlichen Stoff, das den ehebrecherischen Berater zum Sklaven der Liebe" stilisiert und den geschichtlichen Hintergrund vor der Romanze verblassen läßt. Aufwendig ausgestattet, hervorragend fotografiert und ungewöhnlich sensibel gespielt, zeigt sich der Film in seinem gefühlvoll-sentimentalen Moralisieren doch eher an der publikumsattraktiven Oberflächlichkeit des Themas interessiert."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)