Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a.

Die Uhr ist abgelaufen

Originaltitel: NIGHT PASSAGE

Western

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1957
Produktionsfirma: Universal
Länge: 89 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 20.12.1957/4.12.1971 ARD

Darsteller: James Stewart (Grant McLaine), Audie Murphy (Utica Kid), Dan Duryea (Whitney Harbin), Dianne Foster (Charlie), Elaine Stewart (Verna Kimball), Brandon De Wilde (Joey Adams), Jay C. Flippen (Ben Kimball), Herbert Anderson (Will renner), Robert J. Wilke (Concho), Hugh Beaumont (Jeff Kurth), Jack Elam (Shotgun), Paul Fix (Mr. Feeney), Olive Carey (Miss Vittles), Donald Curtis (Jubilee), Frank Chase (Trinidad), Henry Wills (Pache), Chuck Roberson (Roan)

Produzent: Aaron Rosenberg

Regie: James Neilson

Drehbuch: Borden Chase

Kamera: William H. Daniels

Musik: Dimitri Tiomkin

Schnitt: Sherman Todd

Inhalt

Die Geschichte zweier feindlicher Brüder, von denen der jüngere Mitglied einer Gangsterbande ist, die Eisenbahnzüge beraubt. Beim jüngsten Überfall wird der ältere Bruder, der den Zug als Bewacher von Lohngeldern begleitet, das Opfer der Bande. In der Endabrechnung stellt sich der jüngere vor den "feindlichen" Bruder, wird tödlich getroffen und büßt damit seine Schuld. Atmosphärisch dichter, mit Humor und Sentimentalität gewürzter Western, der erst zum Schluß in übliche Klischees absinkt. Reizvoll auch die in Herbstgold getauchte Landschaft, die durch das Technirama-Breitwandverfahren ein nahezu plastisches Gesicht erhält.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)