Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Herrn Josefs letzte Liebe

Melodram

Produktionsland: BR Deutschland/Österreich
Produktionsjahr: 1958
Produktionsfirma: Rex/Schönbrunn
Länge: 86 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 12.3.1959/22.2.1975 ARD/4.8.1980 DFF 1

Darsteller: Hans Moser (Josef Redlich), Wolf Albach-Retty (Albert Türkheim), Adrienne Gessner (Auguste Türkheim), Gerlinde Locker (Eva), Lucie Englisch (Berta Berger), Ferry Wondra (Ferdinand Berger)

Produzent: Ernest Müller, August Rieger

Regie: Hermann Kugelstadt

Drehbuch: Hans Moser, Peter Loos

Kamera: Walter Partsch

Musik: Kurt Werner

Schnitt: Ursula Norkus

Inhalt

Die rührende Geschichte eines alten Dieners und seiner späten Liebe zu einem zugelaufenen Hund. Das Tier wird zum Prüfstein für den Dienstherrn des alten Mannes, der für 50jährige Treue, Fleiß und Ehrlichkeit schlecht entlohnt wird und erst nach einem Selbstmordversuch einen Gesinnungswandel seines jungen Herrn" bewirkt. Hans Moser trägt durch sein Eingehen auf den Ton des Wiener Gemütsstückes das meiste zu dem ansonsten mäßigen Unterhaltungsfilm voller Sentimentalitäten bei."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)