Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Wiegenlied für eine Leiche

Originaltitel: HUSH... HUSH, SWEET CHARLOTTE

Literaturverfilmung, Psychothriller

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1964
Produktionsfirma: 20th Century Fox
Länge: 133 Minuten
FSK: ab 18; nf
Erstauffuehrung: 30.4.1965

Darsteller: Bette Davis (Charlotte), Olivia de Havilland (Miriam), Joseph Cotten (Drew), Agnes Moorehead (Velma), Victor Buono (Big Sam), Cecil Kellaway (Harry), Mary Astor (Juwel Mayhew), Wesley Addy (Sheriff), Bruce Dern (John Mayhew), George Kennedy (Foreman)

Produzent: Robert Aldrich

Regie: Robert Aldrich

Drehbuch: Henry Farrell, Lukas Heller

Kamera: Joseph Biroc

Musik: Frank De Vol

Schnitt: Michael Luciano

Vorlage: Henry Farrell

Inhalt

Gemeinsam mit dem Hausarzt versucht eine Frau, ihre Cousine, die durch die grauenhafte Ermordung ihres Jugendgeliebten zur Psychopathin geworden ist, systematisch in den Wahnsinn zu treiben, wozu sie auch einen Scheinmord inszenieren. Harter, psychologisch verbrämter Thriller mit für die Entstehungszeit krassen Schauer- und Gruseleffekten.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)