Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Zwang zum Bösen

Originaltitel: COMPULSION

Kriminalfilm, Literaturverfilmung

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1959
Produktionsfirma: Darryl F. Zanuck
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 18; f
Erstauffuehrung: 15.5.1959/21.8.1972 ZDF

Darsteller: Orson Welles (Jonathan Wilk), Dean Stockwell (Judd Steiner), Bradford Dillman (Artie Straus), Martin Milner (Sid), Diane Varsi (Ruth Evans)

Produzent: Darryl F. Zanuck

Regie: Richard Fleischer

Drehbuch: Richard Murphy

Kamera: William C. Mellor

Musik: Lionel Newman

Schnitt: William Reynolds

Vorlage: Meyer Levin

Auszeichnungen

Cannes (1959, Bester Darsteller – Dean Stockwell), Cannes (1959, Bester Darsteller – Bradford Dillman), Cannes (1959, Bester Darsteller – Orson Welles)

Inhalt

Chicago 1924: Zwei hochintelligente, aber geistig und seelisch fehlentwickelte Studenten aus bürgerlichem Elternhaus töten, um zu sehen, ob sie straflos davonkommen. Dramaturgisch und formal überzeugend gestaltete Mischung aus Krimi und Gerichtsdrama, in der Orson Welles in einer Glanzrolle Strafrecht und Todesstrafe kritisch unter die Lupe nimmt. Als Verteidiger plädiert er eindrucksvoll nicht für die Angeklagten, sondern gegen ihre Hinrichtung.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)