Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Kaplan von San Lorenzo

Verweistitel: Mea culpa

Drama, Literaturverfilmung

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1952
Produktionsfirma: Neue Emelka/Zeyn
Länge: 95 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 26.2.1953

Darsteller: Dieter Borsche, Willy Birgel, Gertrud Kückelmann, Ilse Steppat, Karl Skraup

Produzent: Willy Zeyn, Erwin Gitt

Regie: Gustav Ucicky

Drehbuch: Kurt E. Walter

Kamera: Georg Bruckbauer

Musik: Hans-Otto Borgmann

Schnitt: Walter Fredersdorf

Vorlage: Turi Vasile

Inhalt

Der Kaplan einer Gemeinde in Verona versucht, einem Mädchen zu helfen, und bringt es bei einer reichen Familie unter. Aus der Tat erwachsen Streitereien, Eifersucht und Mord. An das Beichtgeheimnis gebunden, gerät der Kaplan unter Verdacht. Religiös verbrämte, gepflegte Unterhaltung nach einem geschickt aufgebauten Drehbuch. (Alternativtitel: Mea Culpa")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)