Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Liebling, ich werde jünger

Originaltitel: MONKEY BUSINESS

Komödie, Literaturverfilmung, Science-Fiction-Film

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1952
Produktionsfirma: 20th Century Fox
Länge: 98 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 9.4.1953/31.1.1971 ARD

Darsteller: Cary Grant (Prof. Barnaby Fulton), Ginger Rogers (Edwina Fulton), Charles Coburn (Mr. Oxley), Marilyn Monroe (Lois Laurel), Hugh Marlowe (Hank Entwhistle), Henri Letondal (Siegfried Kitzel), Robert Cornthwaite (Dr. Zoldeck), Douglas Spencer (Dr. Brunner), Larry Keating (G.J. Gulverly), Esther Dale (Mrs. Rhinelander), George Eldredge (Autoverkäufer), Kathleen Freeman (Krankenschwester)

Produzent: Sol C. Siegel

Regie: Howard Hawks

Drehbuch: Ben Hecht, I.A.L. Diamond, Charles Lederer

Kamera: Milton Krasner

Musik: Leigh Harline

Schnitt: William B. Murphy

Vorlage: Harry Segall

Inhalt

In einem Laboratorium braut ein Schimpanse zufällig ein Verjüngungselixier zusammen, das das Leben eines bislang nüchternen Wissenschaftlers, seiner Frau und seiner Sekretärin völlig auf den Kopf stellt. Eine typische Hawks-Komödie, turbulent, originell und als intellektuelle Farce angelegt, die ihre Kritik an Jugendkult" und Verjüngungskuren in entwaffnendem Nonsens verpackt."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)