Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Wenn am Sonntagabend die Dorfmusik spielt

Verweistitel: Die Dorfmusik spielt

Heimatfilm

Produktionsland: BR Deutschland
Produktionsjahr: 1953
Produktionsfirma: Berolina
Länge: 90 Minuten
FSK: ab 12; nf
Erstauffuehrung: 24.9.1953

Darsteller: Rudolf Prack (Martin), Hans Stüwe (Gutsbesitzer Ertl), Ingeborg Körner (Kati), Fritz Wagner (Franz), O.E. Hasse (Bruckner), Maria Sebaldt (Rosl), Oskar Sima (Kubitzky)

Produzent: Kurt Ulrich

Regie: Rudolf Schündler

Drehbuch: Werner P. Zibaso

Kamera: Kurt Schulz

Musik: Willy Schmidt-Gentner

Schnitt: Margarete Steinborn

Inhalt

Die Tochter eines verarmten Gutsbesitzers liebt zwar den Führer einer Holzfuhrkolonne, will aber dem Vater zuliebe den reichen Sägewerksbesitzer heiraten, bis es nach vielen Komplikationen doch noch zum Happy-End kommt. Ein sentimentaler, verlogener Heimatfilm aus dem Hochschwarzwald.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)