Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Taschengeld (1975/76)

Originaltitel: L' ARGENT DE POCHE

Jugendfilm

Produktionsland: Frankreich
Produktionsjahr: 1975/76
Produktionsfirma: Les Films du Carosse/Artistes Associés
Länge: 105 Minuten
FSK: ab 6; f
Erstauffuehrung: 20.6.1977 ZDF

Darsteller: Geory Desmouceaux (Patrick Desmouceaux), Philippe Goldman (Lulien Leclou), Jean-François Stévenin (Jean-François Richet), Chantal Mercier (Chantal Petit, Lehrerin), Tania Torrens (Nadine Riffle, Friseuse), Kathy Carayon (Mutter von Sylvie), Nicole Felix (Gregorys Mutter)

Regie: François Truffaut

Drehbuch: François Truffaut, Suzanne Schiffman

Kamera: Pierre-William Glenn

Musik: Maurice Jaubert

Schnitt: Yann Dedet

Inhalt

Ein in Episoden gestalteter Film über die Kinder in einer französischen Kleinstadt, ihre Abenteuer, Streiche und Probleme. Besonders mitfühlend beschreibt er einen milieugeschädigten Neuling in der Schule, dem ein Bekenntnis des jungen Lehrers gegen jedwede Kindesmißhandlung gilt. Der Film gestaltet sich als ein das Spontane und Liebenswerte herausstellendes Plädoyer von optimistischem und heiterem Grundton, das sympathisch für Verständnis und Hingabe an die Jugend wirbt. Ein autobiografisch eingefärbter, leicht und charmant erzählter Film, mit außergewöhnlichem Verständnis und Einfühlungsvermögen für Jugendliche in ihrer ersten Pubertätsphase.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)