Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Das Spukschloß in der Via Veneto

Originaltitel: FANTASMI A ROMA

Komödie

Produktionsland: Italien
Produktionsjahr: 1960
Produktionsfirma: Lux-Vides/Galatea
Länge: 100 Minuten
FSK: ab 16; nf
Erstauffuehrung: 12.7.1963

Darsteller: Marcello Mastroianni (Reginaldo/Federico), Sandra Milo (Flora), Belinda Lee (Eileen), Claudio Gora (Ingenieur), Tino Buazzelli (Frà Bartolomeo), Eduardo de Filippo (Prinz von Roviano), Vittorio Gassman (Maler Caparra)

Produzent: Franco Cristaldi

Regie: Antonio Pietrangeli

Drehbuch: Ennio Flaiano, Sergio Amidei, Ettore Scola, Ruggero Maccari

Kamera: Giuseppe Rotunno

Musik: Nino Rota

Schnitt: Eraldo da Roma

Inhalt

Eines unnatürlichen Todes gestorbene Angehörige eines römischen Adelsgeschlechts dürfen, natürlich ungesehen, unter ihren Nachfahren weilen, um deren Leben und Treiben zu glossieren und zu korrigieren. Der amüsante Einfall verliert sich in Oberflächlichkeit.


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)