Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Die Maske des Fu-Manchu

Originaltitel: THE MASK OF FU MANCHU

Aus der Serie Dr. Fu Man Chu: Die Maske des Fu-Manchu (1932), Haruschi, Sohn des Dr. Fu Man Chu (1943), Dr. Fu Man Chu (1943), Ich, Dr. Fu Man Chu (1965), Die Rache des Dr. Fu Man Chu (1966), Die 13 Sklavinnen des Dr. Fu Man Chu (1966), Der Todeskuß des Dr. Fu Man Chu (1968), Die Folterkammer des Dr. Fu Man Chu (1968), Das boshafte Spiel des Dr. Fu Man Chu (1980)

Horrorfilm, Literaturverfilmung, Science-Fiction-Film

Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 1932
Produktionsfirma: Metro-Goldwyn-Mayer
Länge: 65 Minuten
Erstauffuehrung: 8.8.1987 ARD

Darsteller: Boris Karloff (Fu-Manchu), Lewis Stone (Nayland Smith), Karen Morley (Sheila), Myrna Loy (Fah Lo See), Charles Starrett (Terrence Granville), Jean Hersholt (Prof. von Berg), Lawrence Grant (Sir Lionel Barton), David Torrence (McLeod), Ferdinand Gottschalk, Willie Fung

Produzent: Irving Thalberg

Regie: Charles Brabin, Charles Vidor

Drehbuch: Irene Kuhn, Edgar Allan Woolf, John Willard

Kamera: Tony Gaudio

Musik: Wilfried Schroepfer

Schnitt: Ben Lewis

Effekt: Kenneth Strickfaden, Kenneth Strickfaden

Vorlage: Sax Rohmer

Inhalt

Ein für seine Entstehungszeit ungewöhnlich sadistischer Horrorfilm-Klassiker um die Figur des chinesischen Superverbrechers Fu-Manchu, der mit Hilfe von Magie und Wissenschaft den Untergang der weißen Rasse herbeiführen will. In der Mischung aus exotischer" Gruselatmosphäre und Science-Fiction-Elementen besticht vor allem Boris Karloff in der Hauptrolle. Für filmhistorisch Interessierte und Liebhaber des Genres interessant."


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)