Service/Hilfe
Bestell-Hotline 0341-21 339 339
(Mo–Mi 9–13, Do–Fr 13–17 Uhr)

Filmlexikon

Das größte Filmlexikon der Welt: Mindestens 54.000 Filme mit Inhaltsangabe, 10.000 Einträge mit Filmkritiken, „verfasst von der Creme der deutschen Filmkritik und Filmpublizistik“ (SFB) Mit allen Daten zu mindestens 199.000 Regisseur/inn/en, Hauptdarsteller/inne/n, Schauspieler/inne/n, zu Verleih, Produktion, Laufzeit u.a. (Weitere Filmkritiken, Besprechungen der aktuellen Kinostarts und Tipps aus TV & Mediatheken, DVD & Blu-RAY, VOD und Streaming auf www.filmdienst.de, dem Portal für Kino und Filmkultur.)

Der Gegenzug

Originaltitel: OTWETNY CHOD, Verweistitel: Der Gegenschlag (1981)

Abenteuerfilm

Produktionsland: UdSSR
Produktionsjahr: 1981
Produktionsfirma: Mosfilm
Länge: 84 Minuten
FSK: ab 12
Erstauffuehrung: 21.2.1982 DFF 1/11.2.1983 Kino DDR/1989 Video/5.4.1990 Tele 5

Darsteller: Boris Galkin (Tarassow), Michail Wolontir (Volentir), Wadim Spiridonow (Schwez), Jelena Glebowa (Tonja), Anatoli Kusnezow (Moroschkin)

Regie: Michail Tumanischwili

Drehbuch: Jewgeni Mesjazew

Kamera: Boris Bondarenko

Musik: Viktor Babuschkin

Inhalt

Während eines Manövers der Sowjetarmee an der Schwarzmeer-Küste werden der Gruppe Nord" die Stabspapiere gestohlen. Um diese Niederlage und Blamage wettzumachen, wird ein Kommando, drei Männer und eine Frau, losgeschickt, das die "Gruppe Süd" in einem ähnlichen Husarenstreich ausmanövriert. Ein filmisches Loblied auf soldatische Tüchtigkeit, das kaum Spannung bietet; gleichzeitig ein Beispiel für die linientreue Alltagsware jener Jahre, die lediglich dem Zwecke erbaulicher Massenunterhaltung diente. (DDR-Titel auch: "Der Gegenschlag")"


WEITERLESEN. (Ausführliche Kritik, Bilder oder Trailer auf www.filmdienst.de)